Die Illusion der Freiheit

Ich will frei sein, mein ganzes Herz schreit danach. Immer wieder. Und ganz besonders, wenn ich mich in die Enge getrieben fühle, wenn ich glaube es geht nicht vorwärts und nicht rückwärts, wenn ich fest sitze. Doch was ist das? Was lässt mich unfrei fühlen und in Schranken denken? Ich möchte sagen, das Leben und die Umstände, dass was von aussen kommt, ganz unerwartet. Aber ist das so? Oder bin ich es doch nur selbst? Meine unerfüllten Erwartungen? Die Vorstellungen die nicht wahr werden wollen? Die nicht geheilten Verletzungen? Alles wodurch man sich eingeschränkt fühlt. Woher kommt es, dieses zu allen Seiten begrenzte Leben?

Es ist in mir drin! Es wurde in mich gesät mit jeder Beschränkung, mit jeder Beurteilung, mit Sätzen wie „So geht das aber nicht!“, „Das ist aber falsch so!“ wurden die Mauern meines Selbst immer enger gezogen. Auch wenn mittlerweile ein gutes Stück wieder abgetragen ist, es ist in mir drin. Und in der Enge kommt es manchmal raus, dann höre ich mich Sätze sagen, die ich selbst nicht hören wollte, die einschränken und verurteilen, die Freiheit rauben. Immer wieder tappe ich in die Entweder-Oder-Falle, entweder dies oder das. Dabei weiß ich längst, dass die Wahl zwischen zwei Optionen nur die Illusion der Freiheit ist. Die Freiheit selbst hat unendlich viele Möglichkeiten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s